Forschen

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

 

Die Forschung am Institut für Personalpolitik ist verhaltenswissenschaftlich und ökonomisch ausgerichtet. Wir bevorzugen eine kritische, politikorientierte Perspektive. Aus dieser Sichtweise werden Organisationen als in die Gesellschaft eingebettete, interessenpluralistische Gebilde verstanden. Die Umsetzung von Konzepten des Personalmanagements ist das Ergebnis von Aushandlungsprozessen. Verschiedene individuelle und kollektive Akteurinnen und Akteure versuchen, dabei ihre Interessen durchzusetzen. Diese Interessen und Ressourcen sind daher ebenso zentrale Analysekategorien wie Macht und Konflikt.

Ziel unserer Forschung sind sowohl theoretisch als auch empirisch fundierte Studien zu betrieblich und gesellschaftlich relevanten Themen.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Personalstrategien zum Umgang mit Personen mit Migrationshintergrund, der Zusammenhang zwischen Personal- und Internationalisierungsstrategien, speziell im Hinblick auf Südosteuropa, und empirische Methoden der Managementforschung  (siehe auch die Forschungsschwerpunkte der Institutsmitglieder).

Wir sind einer von 25 Partnern des EU-Forschungsprojekts „STYLE – Strategic Transitions for Youth Labour in Europe”, in dem wir Jugendliche, die ein Unternehmen gegründet haben, und die Arbeitsmarkterfolge von jugendlichen Migrant/innen untersuchen.

Innerhalb der Uni Graz engagieren wir uns im Forschungsschwerpunkt Heterogenität und Kohäsion, und wir kooperieren mit dem Zentrum für Südosteuropastudien.

Publikationen (seit der Institutsgründung 2009)

2018

O’Reilly, J.; Leschke, J.; Ortlieb, R.; Seeleib-Kaiser, M. & Villa, P. (Eds) (forthcoming). Youth labor in transition. Inequalities, mobilities, and policies in Europe. Oxford: Oxford University Press.

Ortlieb, R.; Sheehan, M. & Masso, J. (forthcoming). Do business start-ups create high-quality jobs for young people? In: O’Reilly, J.; Leschke, J.; Ortlieb, R.; Seeleib-Kaiser, M. & Villa, P. (Eds). Youth labor in transition. Inequalities, mobilities, and policies in Europe. Oxford: Oxford University Press.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (forthcoming). Balls, barbecues and boxing: Contesting gender regimes at organizational social events. Organization Studies.

Ortlieb, R. & Weiss, S. (forthcoming). How do labor market intermediaries help young Eastern Europeans find work? In: O’Reilly, J.; Leschke, J.; Ortlieb, R.; Seeleib-Kaiser, M. & Villa, P. (Eds). Youth labor in transition. Inequalities, mobilities, and policies in Europe. Oxford: Oxford University Press.

2017

Hirt, C.; Ortlieb, R.; Winterheller, J.; Bešić, A. & Scheff, J. (2017). Developing international talents: How organisational and individual perspectives interact. European Journal of Training and Development, 41(7). 610-627. DOI: 10.1108/EJTD-12-2016-0091

Hyggen, C.; Ortlieb, R.; Sandlie, H.C. & Weiss, S. (2017). East2West and North2North Youth migration and labour market intermediaries in Austria and Norway, in: O’Reilly, J.; Moyart, C.; Nazio, T.; Smith, M. (Eds). Youth employment: STYLE handbook. Brighton: CROME.

Hyggen, C.; Ortlieb, R.; Sandlie, H.C. & Weiss, S. (2017). Four stories of migration, in: O’Reilly, J.; Moyart, C.; Nazio, T.; Smith, M. (Eds). Youth employment: STYLE handbook. Brighton: CROME.

Ortlieb, R. (2017). Rückzugsverhalten, in: Martin, A. (Hrsg.). Organizational Behaviour - Verhalten in Organisationen. Stuttgart: Kohlhammer: 280-291.

Ortlieb, R.; Rastetter, D. & Sieben, B. (2017). Schwerpunktheft "In Memoriam Gertraude Krell. Gender und Diversity im Kontext der betrieblichen Personalpolitik", Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management, Heft 2/2017.

Ortlieb, R.; Sheehan, M. & Masso, J. (2017). Is self-employment a solution to young people’s employment problems?, in: O’Reilly, J.; Moyart, C.; Nazio, T.; Smith, M. (Eds). Youth employment: STYLE handbook. Brighton: CROME.

Schneider, M.; Biemann, T.; Dedus, I.; Dyrchs, S.; Golz, N.; Helle, M.; Iseke, A.; Ortlieb, R.; Pohlmann, R.; Pull, K.; Sendowski, G.; Tieves, S.; Waas, M. & Weller, I. (2017). Diversity Analytics: Stand und Perspektiven. Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Sonderheft 72/17: 81-101. 

Winterheller, J. & Hirt, C. (2017). Career patterns of young highly skilled migrants from South-East Europe in Austria. Investigating accumulation and use of career capital. Personnel Review, 46(2): 222-236. DOI: 10.1108/PR-05-2015-0148

2016

Besic, A. & Hirt, C. (2016). Diversity management across borders: The role of the national context. Equality, Diversity and Inclusion, 35(2): 123-135. DOI: 10.1108/EDI-01-2014-0004

Hyggen, C.; Ortlieb, R.; Sandlie, H. C. & Weiss, S. (2016). Youth mobility: Working conditions and the role of labour market intermediaries. The case of Austria and Norway. STYLE Working Papers, WP6.2, CROME, University of Brighton, Brighton.

Kremser, W. & Schreyögg, G. (2016). The dynamics of interrelated routines: Introducing the cluster level. Organization Science. 27,3: 698-721. DOI: 10.1287/orsc.2015.1042

Mc Namara, A.; Sheehan, M.; Ortlieb, R.; Weiss, S.; Masso, J.; Paes, K.; Kindsiko, E.; Pocztowski, A.; Buchelt, B.; Pauli, U.; Gonzáles Menéndez, M.C.; Cueto, B; Hinks, R.; Meager, N.; Swift, S. & Fohrbeck, A. (2016). Business start-ups and youth self-employment. Case study findings synthesis report. STYLE Working Papers, WP7.3, CROME, University of Brighton, Brighton.

Ortlieb, R. (2016). Interview: Re-thinking the diversity-innovativeness relation. A (micro-)political approach, in: Braedel-Kühner, C. & Müller, A. (Eds). Re-thinking diversity. Multiple approaches in theory, media, communities, and managerial practice. Wiesbaden: Springer: 133-138.

Ortlieb, R.; Matiaske, W. & Fietze, S. (2016). Employee share ownership in Germany: A cluster analysis of firms' aims. Management Revue, 27(4): 285-303. (Download mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags.)

Ortlieb, R.;  Sieben, B.; Nienhüser, W. & Haunschild, A. (2016). Obituary: Gertraude Krell (1952-2016), German Journal of Human Resource Management, 30(2): 155-157. DOI: 10.1177/2397002216638639

Ortlieb, R. & Weiss, S. (2016). Karriereunsicherheit aus der Sicht von NachwuchswissenschaftlerInnen - Ergebnisse einer Online-Befragung, in: Matiaske, W. & Czaya, A. (Hrsg.). Periphere Arbeit im Zentrum. Baden-Baden: Nomos: 147-172.

Sheehan, M.; Mc Namara, A.; Ortlieb, R.; Weiss, S.; Masso, J.; Paes, K.; Tverdostup, M.; Kindsiko, E.; Pocztowski, A.; Buchelt, B.; Pauli, U.; Gonzáles Menéndez, M.C.; Cueto, B; Hinks, R.; Meager, N.; Fohrbeck, A. & Swift, S. (2016). Policy synthesis and integrative report on youth self-employment in Europe. STYLE Working Papers, WP7.4, CROME, University of Brighton, Brighton.

2015

Hanappi-Egger, E. & Ortlieb, R. (2015). The intersectionalities of age, ethnicity, and class in organizations, in: Bendl, R.; Bleijenbergh, I.; Henttonen, E. & Mills, A.J. (Eds). The Oxford Handbook of Diversity in Organizations. Oxford: Oxford University Press: 454-468.

O'Reilly, J.; Eichhorst, W.; Gábos, A.; Hadjivassiliou, K.; Lain, D.; Leschke, J.; McGuinness, S.; Mýtna Kureková, L.; Nazio, T.; Ortlieb, R.; Russell, H. & Villa, P. (2015). Five characteristics of youth unemployment in Europe: Flexibility, education, migration, family legacies, and EU policy. Sage Open, 5(1).

Ortlieb, R. (2015). Jugendarbeitslosigkeit - Fortschritte, aber noch immer ein ungelöstes Problem, in: Beblo, M.; Carl, A.-H.; Gather, C. & Schmidt, D. (Hrsg.). Friederike matters - Eine kommentierte Werkschau. Festschrift für Friederike Maier. Discussion Paper 26 des Harriet Taylor Mill-Instituts für Ökonomie und Geschlechterforschung: 60-64.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2015). Fortschritte in der Forschung zur "Betrieblichen Integration ausländischer Arbeitnehmer", in: Behrends, T.; Jochims, T. & Nienhüser, W. (Hrsg.). Erkenntnis und Fortschritt. Beiträge aus Personalforschung und Managementpraxis. Festschrift für Albert Martin. München & Mering: Hampp: 61-67.

Ortlieb, R. & Weiss, S. (2015). Business start-ups & youth self-employment in Germany: A policy literature review. STYLE Working Papers, WP7.1/DE, CROME, University of Brighton, Brighton.

2014

Ortlieb, R. (2014). Besprechung von: Dorothea Alewell (Hrsg.) (2013). Rechtstatsachen und Rechtswirkungen im Arbeits- und Sozialrecht. Schmalenbachs Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung, 66(1): 93-95.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2014). The making of inclusion as structuration: Empirical evidence of a multinational company. Equality, Diversity and Inclusion, 33(3): 235-248. DOI: 10.1108/EDI-06-2012-0052

Ortlieb, R.; Sieben, B. & Sichtmann, C. (2014). Assigning migrants to customer contact jobs: A context-speci c exploration of the business case for diversity. Review of Managerial Science, 8(2): 249-273.  DOI: 10.1007/s11846-013-0106-4

Ortlieb, R. & Winterheller, J. (2014). Personalstrategien im Kontext internationaler Geschäftstätigkeit. Wie MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund zur Überwindung von Barrieren bei der Internationalisierung beitragen können. Austrian Management Review, 4: 97-104. 

2013

Derfler, P. & Bešić, A. (2013). Arbeitszufriedenheit von Personen mit Migrationshintergrund - Eine Analyse auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP). Arbeit, 22(2): 134-149. (Download)

Hirt, C. & Ortlieb, R. (2013). Kulturstandardmethode: Interkulturelles Wissen verschafft einen Wettbewerbsvorteil. Personal Quarterly, 65(4): 31-35.

Hoßfeld, H. & Ortlieb, R. (Hrsg.) (2013). Macht und Employment Relations. Festschrift für Werner Nienhüser. München & Mering: Hampp.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2013). Employment strategies and business logic: Why do companies employ ethnic minorities? Group & Organization Management, 38(4): 480-511. DOI: 10.1177/1059601113497094 

Ungericht, B. & Hirt, C. (2013). The Concept of Responsibility in Europe and Japan - An Analysis of Cultural Difference. In Alexander N. Krylov (Hrsg.): Corporate Social Responsibility: Wirtschaftsmodelle - Moral - Erfolg - Nachhaltigkeit, West-Ost-Verlag, Berlin: 321-337.

Weiss, S. & Ortlieb, R. (2013). Work-Life-Balance und Karriereperspektiven an der Karl-Franzens-Universität Graz. Abschlussbericht des „Quantitativen Teilprojekts“ im Schwerpunktprogramm Work-Life-Balance, unter Mitarbeit von Jennifer Golob und Thomas Wendler. Graz. (Download – nur aus dem Intranet der Uni Graz) 

2012

Beblo, M. & Ortlieb, R. (2012). Absent from work? The impact of household and work conditions in Germany. Feminist Economics, 18(1): 73-97. (Download)

Bešić, A.; Mešan, A.; Reichmann, G. & Sommersguter-Reichmann, M. (2011/2012). Reform geglückt? Ein Vergleich zwischen reformiertem US-amerikanischem und österreichischem Krankenversicherungssystem im Hinblick auf ausgewählte Interessensgruppen. Soziale Sicherheit, Ausgaben 12/2011 und 01/2012 (Download Teil1; Download Teil 2).

Blaufus, K.; Hundsdoerfer, J. & Ortlieb, R. (2012). (Un)Verständlichkeit des Steuerrechts und Nachfrage nach Steuerberatungsdienstleistungen: Ein Experiment. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 82(3): 219-241.

Hirt, C. (2012). Technology Management in Asia - challenges from a cross-cultural perspective. Journal of Technology Management in China, 7(1): 4-21.

Hirt, C. & Ortlieb, R. (2012). Cultural standards of Bosnia and Herzegovina: Empirical findings and implications for strategic human resource management. Journal for East European Management Studies, 17(2): 205-225. (Download mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags.)

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2012). How to safeguard critical resources of professional and managerial staff. International Journal of Human Resource Management, 23(8): 1688-1704.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2012). Geschenkt wird einer nichts – oder doch? Festschrift für Gertraude Krell. Programmatisches – Personalpolitik – Gender – Diversity – Diskursive Anknüpfungen. München & Mering: Rainer Hampp Verlag. 

2011

Blaufus, K. & Ortlieb, R. (2011). Betriebliche Zusatzleistungen: Analyse und Gestaltungsmöglichkeiten am Beispiel der betrieblichen Altersversorgung, in: Krell, G.; Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2011). Chancengleichheit durch Personalpolitik. 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler: 377-388.

Krell, G.; Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2011). Chancengleichheit durch Personalpolitik. Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen. Rechtliche Regelungen – Problemanalysen – Lösungen. 6., vollst. überarb. u. erw. Aufl. Wiesbaden: Gabler.

Ortlieb, R. (2011). Krankheitsbedingte Fehlzeiten von Frauen und Männern – jenseits der Klischees, in: Krell, G.; Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2011). Chancengleichheit durch Personalpolitik. 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler: 485-490.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2011). Frauen mit Migrationshintergrund: Zwei soziale Kategorien im Fokus der Personalforschung und -praxis, in: Krell, G.; Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2011). Chancengleichheit durch Personalpolitik. 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler: 231-238.

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2011). River Rafting, Polonaise oder Bowling. Betriebsfeiern und ähnliche Events als Medien organisationskultureller (Re-)Produktion von Geschlechterverhältnissen, in: Krell, G.; Ortlieb, R. & Sieben, B. (Hrsg.) (2011). Chancengleichheit durch Personalpolitik. 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler: 445-454.

Ortlieb, R. & Stadler, M. (2011). Der Staat als Arbeitgeber von Beschäftigten mit Migrationshintergrund: Eine empirische Analyse von Personalpraktiken in der öffentlichen Verwaltung Österreichs. Industrielle Beziehungen, 18(1-2): 60-77. (Download mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags.) 

2010

Grieger, J.; Ortlieb, R.; Pantelmann, H. & Sieben, B. (2010). Strategische Bindung von Ressourcen von Fach- und Führungskräften. Beurteilung und Umsetzung in Unternehmen. Zeitschrift für Personalforschung, 24(4): 338-362. (Download mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags.)

Ortlieb, R. & Sieben, B. (2010). Migrant employees in Germany: Personnel structures and practices. Equality, Diversity and Inclusion, 29(4): 364-379.

Ungericht, B. & Hirt, Ch. (2010). Politik-sensible CSR-Forschung am Beispiel der Auseinandersetzung um ein europäisches Rahmenwerk. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 11(2): 174-192.

Ungericht, B. & Hirt, Ch. (2010). CSR as a political arena: The struggle for a European framework. Business and Politics 12(4): Article 1. 

2009

Blaufus, K. & Ortlieb, R. (2009). Is simple better? A conjoint analytic approach to employees' preferences concerning company pension plans. Schmalenbach Business Review, 61(1): 60-83.

Derfler, P. (2009). Gelten die Grundfreiheiten der EU für alle europäischen Bürger? Erkenntnisse des Projektes LivingAll. Raison – Zeitschrift für gesellschaftliche Entwicklung, 2: 36-46.

Derfler. P. (2009). Guide to best practices solutions supporting free movement and equal opportunities for people with disability (LivingAll guide to best practices). www.livingall.eu.

Mark-Ungericht, B. & Hirt, Ch. (2009). Betriebliche Verantwortungszuschreibung und Verantwortungsrezeption in Japan und Europa – eine Analyse kultureller Differenz. Wirtschaftspsychologie, 2(11): 36-46.

Scheff, J. (2009). Einsparungspotenziale im System der österreichischen Sozialversicherung. Forschungsbericht.

Scheff, J. (2009). BGF in der ÖBB – eine Kosten/Nutzen-Analyse. Gutachten.

Scheff, J.; Aufner, D. & Rybnicek, R. (2009). Der Aufbau einer Plattform für den Wissenstransfer im Rahmen des Gründungscoaching an der Karl-Franzens-Universität Graz. Endbericht, Zukunftsfonds Steiermark.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Institutsleiterin Univ.-Prof. Dr. Renate Ortlieb
Elisabethstraße 508010 Graz

+43 (0)316 380 - 7189
+43 (0)316 380 - 9545

personalpolitik.uni-graz.at


Öffnungszeiten des Instituts:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 10:30 - 13:30 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.